Hausordnung

Wissenswertes im Schulalltag

 

In unserer Schule werden die Kinder ab 7.55 Uhr beaufsichtigt.
Im Vorgarten der Schule übernimmt nach Unterrichtsende eine Lehrerin die Aufsicht bis zur Abfahrt der Busse.
Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder nur bis zum Schultor zu begleiten.

 

In dieser Schule kannst du:

  • mit anderen Kindern oder Erwachsenen zusammen kommen und sie kennenlernen,
  • mit ihnen reden, spielen, arbeiten, gemeinsam etwas planen und durchführen,
  • Neues lernen,
  • zuschauen, was andere tun,
  • anderen zuhören,
  • etwas Wichtiges oder Schönes erleben,
  • dich wohl fühlen.

Dazu sind auf jeden Fall wichtig:

Kinder, Lehrer und Eltern, die freundlich sind,

  • Menschen, die Zeit für Kinder haben und gerne mit ihnen beisammen sind,
  • Räume, die gemütlich gestaltet sind,
  • Regeln, die den Aufenthalt in der Schule angenehm machen,
  • eine gemeinsame Zeiteinteilung, damit es auch wirklich Zeit zum Spielen, zum Lernen und zum Ausruhen gibt.

 

Es ist wichtig, dass wir den Alltag in unserer Schule so einrichten,

  • dass alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sich wohl fühlen können,
  • dass es gerecht zugeht,
  • dass Verständnis füreinander aufgebaut wird,
  • dass Lernbereitschaft mitgebracht wird.

 

Deshalb gelten folgende Regeln in unserer Schule:

  • Wir begegnen einander in höflicher und freundlicher Weise.
  • Niemand darf einem anderen wehtun, ihn quälen oder schlagen.
  • Die Größeren müssen den Kleineren nicht zeigen, dass sie stärker sind, das wissen die Kleinen sowieso.
  • Niemand darf beim Lernen und Lehren gestört werden.
  • Die Dinge und Materialien, die wir für den Unterricht benötigen (Hefte, Bücher, Zeichengeräte,…), sollten immer in die Schule mitgebracht werden.
  • In der Pause darf auf den Gängen nicht gelaufen werden.
  • Wir bemühen uns, nur in der Pause auf die Toilette zu gehen.
  • Ein achtsames Umgehen mit eigenen Schulsachen ist notwendig.
  • Die Gruppen müssen während der Unterrichtszeit ungestört arbeiten können.
  • Während der Unterrichtszeit darf niemand wild herumtoben.
  • Es dürfen während der Unterrichtszeit keine Handys aktiviert sein.
  • Wir achten darauf, alle Sachen, die wir für die Hausübung brauchen, mitzunehmen. Nach Unterrichtsschluss darf nichts mehr aus den Klassen geholt werden.
  • Die Schule gehört uns allen. Wer etwas kaputtmacht, muss dafür sorgen, dass es wieder heil gemacht wird. Wenn es mutwillig war,muss der Schaden auch bezahlt werden.
  • Kaugummis, Getränkedosen, Glasflaschen und große Plastikflaschen sind an unserer Schule nicht erwünscht
    und deshalb sollten wir dies auch respektieren.
  • Selbstverständlich sind auch Gegenstände, die für schulische Zwecke nicht gebraucht werden, zu Hause zu lassen. Dazu gehören z.B. Taschenmesser und Feuerzeuge.
  • Einzelne oder Gruppen müssen die Räume, in denen sie gearbeitet oder gespielt haben, so verlassen, dass die Nächsten, die diesen Raum nutzen, nicht erst aufräumen und sauber machen müssen.
  • Hausschuhe sind anzuziehen.
  • Im Schulgarten darf nicht auf Bäume geklettert werden.
  • Wir beachten die Gartenpausenregeln, die in jeder Klasse hängen.
  • Sollte jemand dem Unterricht fernbleiben, so muss die Schule innerhalb von 3 Tagen über den Grund informiert werden.
  • Wer Schwierigkeiten macht, bedarf unserer besonderen Hilfe. Gemeinsam mit den Betroffenen überlegen wir Unterstützungsmaßnahmen.
  • Wenn alle Bemühungen erfolglos bleiben, müssen wir miteinander mögliche Konsequenzen vereinbaren.